Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Gneisenau, August Graf Neidhardt von (1760-1831)

Nachlass
Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Berlin

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Preußischer Offizier, 1807 Verteidiger der Festung Kolberg, 1808 deren Kommandant und Chef des preußischen Ingenieurkorps, nach 1815 Kommandiereder General in Koblenz, 1818 Gouverneur von Berlin, 1815 General der Infanterie; 1825 Generalfeldmarschall, Mitglied des preußischen Staatsrates, Militärreformer
Biographische Quellen
A. Pick: Aus der Zeit der Not 1806-1815. Schilderungen zur preuß. Geschichte aus dem brieflichen Nachlaß des Feldmarschalls Neidhardt von Gneisenau. Berlin 1900; J. v. Pflug- Harttung: Briefe des Generals Neidhardt von Gneisenau 1809-1815. Gotha 1913; Gneisenau. Ausgewählte Briefe und Schriften. Hrsg. vom Bundesministerium der Verteidigung, Führungsstab der Streitkräfte I 3. Bonn 1987 (Schriftenreihe Innere Führung, H. 2, 1987)

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Militärische Schriften; Unterlagen aus der Tätigkeit als Kompaniechef; Konduiten- und Ranglisten; Stammrollen für die Kompagnie von Gneisenau; Unterlagen aus der Kolberger Belagerungszeit (1808-1831); Gefechte, Auszeichnungen, Verlust einzelner Truppenteile 1812-1815; Denkschriften, dabei über die Teutsche Legion 1813; Dienstschreiben aus dem Hauptquartier der russischen Armee an Gebhard Leberecht Fürst von Blücher und Gneisenau 1813-1815; Instruktionen für kommandierende Generale 1816, Unteroffiziere u.a.; Behörden- und andere Korrespondenz; Persönliches und wirtschaftliche Angelegenheiten
Laufzeit
1759-1831
Umfang
8,00 lfdM.
Erschließungszustand
Findbuch; einzelne Teile unverzeichnet
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang