Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Eucken, Prof. Dr. phil. Rudolf Christoph (1846 - 1926)

Nachlass
Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Philosoph, 1863 Studium in Göttingen und Berlin, Promotion 1866, 1871 Professor an der Unversität Basel (Nachf. Nietzsches), 1874 Professor an der Universität Jena (Nachf. Kuno Fischers), 1908 Nobelpreisträger für Literatur, Gründung des Eucken-Bundes
Beruf
Philosoph
Biographische Quellen
Eucken, Rudolf, Lebenserinnerungen, Leipzig 1923 (2. Aufl.). Vollert, Max, Die Berufung Rudolf Euckens nach Jena, 1873, in: Beiträge zur thüringischen und sächsischen Geschichte, Festschrift für Otto Dobenecker, Jena 1929, S. 505-522. Stier, Friedrich, Lebensskizzen der Jenaer Professoren von 1558 bis 1958, Jena 1958 (maschinenschriftl. Manuskript), Bl. 351. Dathe, Uwe, Rudolf Eucken und sein philosophisch-weltanschaulicher Wirkungskreis in Thüringen. Ein Überblick über den Eucken-Nachlaß in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte, Bd. 57 (2003), S. 277-290.

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Drei Briefe an Frau RR, Jena 1926; maschinenschriftliches Manuskript: "Das Leben in Thüringen", (3 Bl. Xerokopien aus der Zeitschrift "Thüringen" mit Abdruck des obigen Manuskripts)
Laufzeit
1926
Umfang
weitere Angaben: 1 AE
Erschließungszustand
Unbearbeitet
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang