Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Dyckerhoff, Familie

Nachlass
Werksarchiv der Firma Dyckerhoff Zementwerke AG in Wiesbaden-Amöneburg

Biographische Angaben

Beruf
Unternehmer und leitende Angestellte

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Sammlungen über: Wilhelm Gustav Dyckerhoff (1805-1894), Kaufmann in Mannheim, Gründer der Portlandzementfabrik Dyckerhoff & Söhne; Gustav Dyckerhoff (1836-1923) Teilhaber und kaufmännischer Leiter der Portlandzementfabrik Dyckerhoff & Söhne; Rudolf Dyckerhoff (1842-1917), Teilhaber und technisch-wissenschaftlicher Leiter der Portlandzementfabrik Dyckerhoff & Söhne, 2. Vorsitzender des Vereins Deutscher Portlandzement-Fabrikanten; Hermann Dyckerhoff (1840-1918), Leiter der Firma Dyckerhoff & Söhne in Mannheim, Stadtverordneter ebd.; August Dyckerhoff (1868-1947), Teilhaber und Geschäftsführer in der Portlandzementfabrik Dyckerhoff & und Söhne GmbH; Karl Dyckerhoff (1869-1938), desgleichen; Otto Dyckerhoff (1870-1954), Teilhaber und Geschäftsführer der Portlandzementfabrik Dyckerhoff & Söhne GmbH; Alfred Dyckerhoff (geb. 1872), desgleichen; Walter Dyckerhoff (geb. 1897), Mitglied des Vorstandes der Dyckerhoff Portlandzementwerke AG; außerdem über Alexander von Engelberg (1894-1960), Mitglied des Vorstandes der Dyckerhoff Portlandzementwerke AG, Präsidialmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Industrie; und Fritz von Engelberg (geb. 1890), Gutsbesitzer in Reite bei Radolfzell, Mitglied des Aufsichtsrates der Dyckerhoff Portlandzementwerke AG
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang