Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Wedekind, Georg Freiherr von (1761-1831)

Nachlass
Hessisches Staatsarchiv Darmstadt

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Dr. med., Arzt in Diepholz und Mühlheim am Rhein, kurfürstl. mainzischer Leibarzt und Prof. in Mainz, Mitglied des Mainzer Nationalkonvents, französ. Militärarzt, seit 1808 großherzogl. hess. Leibarzt in Darmstadt, Geh. Staatsrat, 1809 Freiherr, Freimaurer
Beruf
Arzt
Biographische Quellen
ADB 41 (1896), S. 196-198; Georg Lenhart, in: Hessische Biographien, hrsg. von Hermann Haupt, 2 (1927), S. 421-426; Martin Weber, Georg Christian Gottlieb Wedekind, 1761-1831. Werdegang und Schicksal eines Arztes im Zeitalter der Aufklärung und der Französischen Revolution (Soemmering-Forschungen 4, 1988)

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Persönliche Papiere und Aufzeichnungen, Korrespondenz mit Verwandten (u. a. Oberbaudirektor Georg Moller, Familie Leisler, Luise v. Ploennies), persönlichen und politischen Freunden (u. a. Rudolf Eickemeyer, Marschall Kellermann), Fürstlichkeiten (Karl von Dalberg, Großherzöge Ludwig I. und Ludwig II. von Hessen)
Laufzeit
1780 - 1834
Umfang
0,30 lfdM.
Erschließungszustand
Findbuch
Bemerkung
Lagerort: StAD, O 10 [Heidenreich / v. Wedekind]; Teilnachlaß 1944 im Staatsarchiv Darmstadt durch Brand zerstört
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang