Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Schoen, Ernst (1894-1960)

Nachlass
Bundesarchiv, Koblenz

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Schriftsteller, Redakteur, ab 1922 Pressereferent beim Reichskommissar für die Kohleverteilung, 1924-1929 Programmassistent bei der Frankfurter Südwestdeutschen Rundfunkgesellschaft AG, 1929-1933 Intendant,, 1933 Emigration, Tätigkeit bei der BBC in London, 1952 Remigration nach Deutschland, 1953-1957 Leiter des Archivs beim Deutschen Theater in Ost-Berlin, 1957-1959 Theaterwissenschaftlicher Lektor und Übersetzer beim Henschel-Verlag in Ost-Berlin
Beruf
Schriftsteller, Dichter und Übersetzter; Journalisten und Publizisten

Bestandsinformationen

Signatur
N 1403
Inhaltsangabe
Persönliche Unterlagen, Tagebücher 1916-1918 und 1952-1960, Korrespondenz, v.a. mit Theatern, Regisseuren, Autoren, Redaktionen, Radio- und Fernsehsendern und Verlagen sowie persönliche Briefe an seine Frau; eigene Werke von Schoen, insbes. Aufsätze 1933-1960, mehrere Gedichtzyklen, Hörspiele (meist unveröffentlicht), Übersetzungen von Bühnenstücken, Kurzgeschichten, Erzählungen, Briefausgaben anderer Autoren; Unterlagen über "The Opera Group" London, Zeitungsausschnittsammlung; Unterlagen aus dem Nachlaß von August Soppe (1950-1988), die sich überwiegend auf Ernst Schoen beziehen
Laufzeit
1916-1960
Umfang
2,50 lfdM.
Erschließungszustand
Findbuch
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang