Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe Q" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Quidde, Ludwig (1858 - 1941)

Teilnachlass 3
Stadtarchiv München

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Historiker und Pazifist, Abgeordneter; 1889-1895 Herausgeber der Deutschen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, 1894 Gründer und später Vorsitzender der Münchener, 1914-1929 der Deutschen Friedensgesellschaft, seit 1920 auch des Deutschen Friedenskartells, 1927 Friedensnobelpreis, 1907-1918 Mitglied des Bayerischen Landtages (süddeutsche Deutsche Volkspartei) und 1919 der Weimarer Nationalversammlung (DDP), nach 1933 Publizist in der Schweiz
Beruf
Historiker; Journalisten und Publizisten
Biographische Quellen
Torsten Quidde. Friedensnobelpreisträger Ludiwg Quidde. Ein Leben für Frieden und Freiheit. Berliner Wissenschaftsverlag, Berlin 2003, ISBN 3830505426, 212 S. mit 37 Abbildungen

Bestandsinformationen

Signatur
NL Quidde
Inhaltsangabe
Politik, Völkerbund, Deutsche Friedensgesellschaft, Friedensnobelpreis 1927
Laufzeit
1876-1932
Umfang
0,2 lfdM.
Erschließungszustand
Kartei
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang