Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe O" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Oberreuter, Heinrich Prof. Dr. Dr. h.c. (21.09.1942-?)

Nachlass
Bayerisches Hauptstaatsarchiv München

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Politologe; 1978-1980 Prof. am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin; 1980 Ordinarius für Politikwissenschaft an der Universität Passau; 1987 Gastprof. am Dartmouth College Hanover, New Hampshire/USA; 1991 Gründungsdekan für Geistes- und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Dresden; 1993-2011 Direktor der Akademie für Politische Bildung Tutzing; 2002-2003 Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung an der TU Dresden; Autor und Kommentator im BR; 1971 Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen, 1983 Mitglied und Vorsitzender des Kuratoriums der Europäischen Akademie Bayern; 1990 Vorsitzender der Sektion für Politik- und Kommunikationswissenschaft der Görres-Gesellschaft; 1988 Mitglied der Kommission für Zeitgeschichte, 1994 der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, 1994 der Kuratorien von TU Dresden und 1997 der Hochschule für Politik München, 2002 des Herausgebergremiums der Zeitschrift für Politik
Beruf
Politologe

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Sitzungsunterlagen, Korrespondenz, Materialien von: Enquete-Kommission „Reform des Föderalismus – Stärkung der Landesparlamente“ (1999-2002), Kuratorium der TU Dresden (2002-2008), Diätenkommission des Bayer. Landtags (1989-2004), Institut für Wirtschaft und Gesellschaft e.V. – IWG Bonn (2000-2007), Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen (1995-1998), Unabhängige Kommission zur Überprüfung von Interessenkollisionen in Amt und Mandat (1993-1995), Haus der Geschichte – Wissenschaftlicher Beirat (2000-2007)
Laufzeit
1989-2007
Umfang
3,00 lfdM.
Erschließungszustand
Teilerschlossen
Bemerkung
nicht benutzbar
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang