Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe M" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Macoun, Franz (1881-1951)

Nachlass
Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Bonn

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Textilarbeiter, Gewerkschaftsfunktionär; 1899 Mitglied der DSAP (Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik) und Gewerkschaftsmitglied, ab 1903 hauptberuflicher Gewerkschaftsfunktionär, 1920-1938 Generalsekretär der Zentralgewerkschaftskommission des Deutschen Gewerkschaftsbundes in der CSR, 1929-1938 Abgeordneter der Tschechoslowakischen Nationalversammlung für die DSAP, nach 1938 mehrfach von den Nationalsozialisten inhaftiert, 1947 von Prag nach Schweden emigriert

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Persönliche Unterlagen und Korrespondenz von Franz Macoun und seiner Familie, insbes. von Elsa, Hilde und Ernst (auch über den Tod von Franz Macoun hinaus), Flüchtlings-, Renten-, Entschädigungs- und Staatsbürgerschaftsangelegenheiten der Familie Macoun, Gewerkschaften, Arbeiterbewegung, DSAP (Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterpartei in der CSR), CSR/CSSR, Emigration Schweden
Laufzeit
1897-1971
Umfang
2,70 lfdM.
Erschließungszustand
Findbuch
Bemerkung
Bestand Seliger-Archiv
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang