Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe B" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Bachmann, Alf (1863-1956)

Nachlass
Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Alfred Bachmann wurde am 01.10.1863 in Dirschau bei Danzig geboren. Er studierte an der Akademie in Königsberg bei Max Schmidt (1818-1901). Ab 1891 lebte er in München. 1920 reiste er nach La Plata in Argentinien. Ab 1941 war er in Ambach tätig. In den Sommermonaten hielt er sich jährlich in Skandinavien, auf Island oder Spitzbergen, in der Normandie oder an der Westküste Schleswig-Holsteins, aber auch in Portugal und Teneriffa auf, wo er die Motive für seine Seestücke fand. Alf Bachmann starb 1956 in Ambach.
Beruf
Maler; Landschaftsmaler; Marinemaler
Biographische Quellen
Hans Vollmer, Künstlerlexikon des 20. Jahrhunderts, Band 1, Leipzig 1953-1962, S. 89

Bestandsinformationen

Signatur
Bachmann, Alf
Inhaltsangabe
Selbstbiographie Skizzenbuch in Worten von A.B.; 2 Werkfotografien, Werkverzeichnis, Rede zu Ausstellung, 2 Veröffentlichungen
Laufzeit
1940 - 1984
Umfang
0.05 lfdM.
Erschließungszustand
summarisch verzeichnet
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang