Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe B" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Bilek, Franziska (1906-1991)

Nachlass
Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Franziska Bilek wurde am 29.10.1906 in München geboren. Sie studierte an der Kunstgewerbeschule und der Akademie der Bildenden Künste in München. Sie begann 1936 Karikaturen für den Simplicissimus anzufertigen und war Mitarbeiterin der Münchner Neuesten Nachrichten sowie der Zeitschrift Jugend. Nach dem Zweiten Weltkrieg unternahm sie mehrere Versuche einer Wiederbelebung des Simplicissimus und veröffentlichte ihre Karikaturen regelmäßig in der Münchner Abendzeitung, für die sie die Figur des "Herrn Hinbeiß" erfand. Für die Welt am Sonntag schuf sie "Herrn Grantlmeier", eine ähnlich parodistische Figur. Bilek arbeitete auch für den Eulenspiegel (DDR) sowie als Werbegrafikerin und Buchillustratorin. 1971 wurde sie mit der Ludwig-Thoma-Medaille der Stadt München ausgezeichnet und 1979 erhielt sie den Ernst-Hofrichter-Preis. Franzika Bilek starb am 11.11.1991 in München.
Beruf
Malerin; Zeichnerin; Grafikerin; Bildhauerin; Karikaturistin
Biographische Quellen
M; AKL; Roger M. Gorenflo, Verzeichnis der bildenden Künstler von 1880 bis heute, Band 1, Rüsselsheim/Main 1988, S. 110

Bestandsinformationen

Signatur
Bilek, Franziska
Inhaltsangabe
Urkunden zur Familiengeschichte, Personenstandsdokumente; Zeichnungen, Notizen, Fotografien, Auftragsarbeiten, Ausstellungsunterlagen, Veröffentlichungen und Zeitungsartikel; Korrespondenz
Laufzeit
1906 - 1991
Umfang
10.00 lfdM.
Erschließungszustand
Verzeichnis
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang