Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Abbe, Ernst (1840 - 1905)

Teilnachlass 1
Carl Zeiss Archiv

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Physiker, Leiter des Zeisswerkes
1857 Reifeprüfung am Realgymnasium Eisenach; 1857 bis 1861 Studium an den Unis Jena und Göttingen (Mathematik, Physik); 1861 Promotion zum Dr. phil. in Göttingen ("Erfahrungsmässige Begründung des Satzes von der Aequivalenz zwischen Wärme und mechanischer Arbeit"); 1861/62 Lehrer beim Physikalischen Verein Frankfurt/Main; 1863 Habilitation ("Gesetzmäßigkeit in der Vertheilung der Fehler bei Beobachtungsreihen") und Privatdozent für Mathematik und Physik an der Uni Jena; 03.07.1866 Vereinbarung mit Carl Zeiss über eine Zusammenarbeit; 1870 außerordentlicher Professor an der Uni Jena; 1875 Teilhaber an der Firma Carl Zeiss; 1878 ordentlicher Honorarprofessor an der Uni Jena; ab 1879 Zusammenarbeit mit Otto Schott; 1883 Dr. med. h. c. der Uni Halle; 1889 Gründung der Carl-Zeiss-Stiftung; Ehrenbürger der Stadt Jena; 1903 Ruhestand; 24.09.1871 Heirat mit Elise geb.Snell; Kinder: Margarete verh. Unrein (1872-1922), Paula verh. Wette (1874-1818)
Beruf
Physiker, Unternehmer und leitender Angestellter
Biographische Quellen
Kerstin Gerth, Wolfgang Wimmer "Ernst Abbe. Wissenschaftler, Unternehmer, Sozialreformer." Jena 2005 (englisch und deutsch) Rüdiger Stolz und Joachim Wittig (Hrsg.) "Carl Zeiss und Ernst Abbe. Leben, Wirken und Bedeutung." Jena 1993 Harald Volkmann "Carl Zeiss und Ernst Abbe, ihr Leben und ihr Werk." Deutsches Museum – Abhandlungen und Berichte, Verlag von R. Oldenbourg, München, VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf, 1966, Heft 2 Theodor Heuss "Ernst Abbe." In: "Deutsche Gestalten." R. Wunderlich Verlag, H. Leins, Tübingen 1951 Moritz von Rohr "Ernst Abbe." Verlag G. Fischer, Jena 1940 Felix Auerbach "Ernst Abbe – Sein Leben, sein Wirken, seine Persönlichkeit." Akadem. Verlagsgesellschaft Leipzig 1918 Ernst Abbe "Gesammelte Abhandlungen." Bd. 1: " Theorie des Mikroskops." Verlag G. Fischer, Jena 1904 Bd. 2: "Wissenschaftliche Abhandlungen, Patentschriften, Gedächtnisreden" Verlag G. Fischer, Jena 1906 Bd. 3: "Sozialpolitische u. ä. Vorträge, Reden, Schriften." Verlag G. Fischer, Jena 1921 Bd. 4, 1. Hälfte: "Arbeiten zum Glaswerk." Verlag G. Fischer, Jena 1928 (Die 2. Hälfte ist nie erschienen.) Ernst Abbe. Briefe an seine Jugend- und Studienfreunde Carl Martin und Harald Schütz, Berlin 1981

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Private und wissenschaftliche Korrespondenz, Originalnotizbücher und Blätter zu verschiedenen Messungen und Berechnungen (u.a. Brechwerte von Glasschmelze, Fernrohrobjektiven, Lupen, Immersionssystem, Optische Konstanten, Fernrohrobjektiven, Amici'sche Prismen, Polarisationsprismen, Prozentrefraktometer, Kalkspatprisma, Achromatisches Ablesemikroskop, Sphärische Flächen, Galileisches Fernrohr aus 3 getrennten Linsen), Veröffentlichungen zum Zeisswerk, Diverse Landkartenausschnitte mitteldeutscher Regionen, Gedruckte Mittelungen der Geschäftsleitung, Geburts- und Taufzeugnis, Vorträge, Reden und Veröffentlichungen Abbes, Notizen aus der Schul- und Studienzeit, Materialsammlung zur Lesehalle Jena, Materialsammlung die Carl Zeiss-Stiftung und ihr Statut betreffend, Verschiedene Fragmente von Schriftstücken sowie Notizen und Bemerkungen, Diverse handschriftliche Manuskripte, u.a. "Geschichte des Fernrohrs", Gedächtnisrede zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Optischen Werkstätte im Jahre 1891, Erbeinsetzungsvertrag Abbes und seiner Frau Else; Zeitungsausschnitte, Posteinlieferungsbücher, Diplome und Urkunden Abbes
Laufzeit
1860 - 1905
Umfang
weitere Angaben: 300 Nummern
Erschließungszustand
Online-Findbuch
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang