Zentrale Datenbank Nachlässe

 
 
Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Anders, Gerhard H. (29.05.1904-02.05.1989)

Nachlass
Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Gerhard H. Anders wurde am 29.05.1904 in Grünberg / Zielona Góra in Schlesien geboren. Seit 1920 war er als Genealoge, Heraldiker und Historiker tätig. Was zunächst mit Forschungen zum eigenen Namen begann entwickelte sich bald zu einem umfangreichen Archiv, das sowohl von in- als auch von ausländischen Familienforschern angefragt wurde. Bis 1945 hat er das Landessippenamt in der Provinzialverwaltung Kattowitz / Katowice in Oberschlesien geführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er aus der Gefangenschaft nach Bayern entlassen, wo er nicht in den Öffentlichen Dienst übernommen wurde. Von 1958 bis 1980 war er Mitglied der Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher e. V. Neben seiner Tätigkeit als Familienforscher hat Gerhard H. Anders mehrere Artikel verfasst, die in diversen Fachzeitschriften wie z. B. AGoFF veröffentlicht wurden. Im Jahr 1971 wurde er in den Vorstand der AGoFF berufen. Er starb am 02.05.1989 in Kempten.
Beruf
Genealogen, Historiker
Biographische Quellen
Informationen der Tochter des Nachlassers in Korrespondenz zur Übernahme des Sippenarchivs; Mitgliederfragebogen der AGoFF vom 02.06.1959

Bestandsinformationen

Signatur
Buchbestand: S/AndersG ... bzw. S/Anders ...; Archivalien: in Bearbeitung
Inhaltsangabe
Bücher zur Familienforschung; Veröffentlichungen Gerhard H. Anders; Karten zu östlichen Gebieten; handschriftliche Wappensammlung mit Siegel; Abschriften aus Kirchenbüchern; umfangreiche Korrespondenz mit Familienforschern; Ahnenlisten
Laufzeit
1800-1950
Umfang
weitere Angaben: 15 Kartons
Erschließungszustand
Unerschlossen
Bemerkung
Buchbestand in Datenbank, ausleihbar
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang